INFOS ENERGIESTEUER 2017-05-08T16:32:16+00:00

FÖRDERUNG VOM STAAT | INFOS ENERGIESTEUER

DIE ENERGIE AGENTUR NRW

DIE FÖRDERMITTELDATENBANK  | FÖRGERPROGRAMME | FÖRDERNAVI

Die EnergieAgentur.NRW arbeitet im Auftrag der Landesregierung von Nordrhein-Westfalen als operative Plattform mit breiter Kompetenz im Energiebereich: von der Energieforschung, technischen Entwicklung, Demonstration und Markteinführung über die Energieberatung bis hin zur beruflichen Weiterbildung. In Zeiten hoher Energiepreise gilt es mehr denn je, die Entwicklung von innovativen Energietechnologien in NRW zu forcieren und von neutraler Seite Wege aufzuzeigen, wie Unternehmen, Kommunen und Privatleute ökonomischer mit Energie umgehen oder erneuerbare Energien sinnvoll einsetzen können.

Die EnergieAgentur.NRW managt die Cluster „EnergieRegion.NRW“ und EnergieForschung „CEF.NRW“. Darüber hinaus werden von der EnergieAgentur.NRW Energieberatungsleistungen in Form von Initial- und Contractingberatungen für Unternehmen und Verwaltungen sowie Informations- und Weiterbildungsangebote für Fach- und Privatleute angeboten. Auch Schulungen des Nutzerverhaltens gehören zum Aufgabenbereich.

Gesellschafter der EnergieAgentur.NRW GmbH

Die EnergieAgentur.NRW ist als Dienstleister für das Land NRW keine nachgeordnete Behörde des Landes. Betrieben wird sie von der EnergieAgentur.NRW GmbH. Die Inhaber der EnergieAgentur.NRW GmbH sind zu jeweils 50 % die agiplan GmbH und die ee energy engineers GmbH. Die ee energy engineers ist eine Tochter des TÜV Nord. Die agiplan GmbH nutzt die 100prozentige Tochtergesellschaft prisma consult GmbH, um die Trägerschaft der EnergieAgentur.NRW abzuwickeln und die zur Neutralität verpflichtete EnergieAgentur.NRW von anderen Agiplan-Aufgaben und Dienstleistungen zu trennen.

Quelle EnergieAgentur.NRW

ENERGIESTEUER BEFREIUNG!

FÜR BRENNSTOFFE ZUR GEKOPPELTEN ERZEUGUNG VON WÄRME UND STROM

Die fossilen Brennstoffe Heizöl, Erdgas und Flüssiggas unterliegen der Energiesteuer. Sie ist eine indirekte Steuer und daher auf der Öl- oder Gasrechnung nicht separat ausgewiesen.
Betreiber von Blockheizkraftwerken erhalten die Energiesteuer für den im BHKW eingesetzten Brennstoff auf Antrag einmal jährlich vom zuständigen Hauptzollamt zurückvergütet.
Die Steuervergünstigung ist im Energiesteuergesetz (EnergieStG) vom 15.07.2006 geregelt.

DIE RÜCKVERGÜTUNG FÜR DIE VERSCHIEDENEN BRENNSTOFFE BETRÄGT BEI:

HEIZÖL EL € 61,35 pro 1000 kg.
ERDGAS € 5,50 pro Megawattstunde
FLÜSSIGGAS € 60,60 pro 1000 kg.

AUSZUG AUS DEM ENERGIESTEUERGESETZ:

§ 53 Steuerentlastung für die Stromerzeugung und die gekoppelte Erzeugung von Kraft und Wärme.
Eine Steuerentlastung wird auf Antrag gewährt … für Energieerzeugnisse die nachweislich … versteuert worden sind und die … 2. zur gekoppelten Erzeugung von Kraft und Wärme in ortsfesten Anlagen mit einem … Jahresnutzungsgrad von mindestens 70 % verwendet worden sind. Bei Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich zu Verfügung. Rufen Sie ruig an unter 02568-93 45 60

FÖRDER.navi | Förderung Erneuerbare Energien u. Gebäudesanierung

logofoerdernavi

Förder.Navi | Jetzt Informieren

Viele Maßnahmen zur Energieeinsparung oder zur Anwendung Erneuerbarer Energie werden vom Land Nordrhein-Westfalen oder dem Bund gefördert.

Hier finden Sie eine Auswahl an Beratungsstellen der EnergieAgentur.NRW